Acerca de

Was ist Jobsharing?

topsharing.png

Topsharing

Anspruchsvolle Führungsposition in reduzierter Arbeitszeit? Es geht, im Jobsharing! Beim Topsharing übernehmen zwei Führungskräfte die gemeinsame Verantwortung für eine Stelle und ihr Team. Ein tolles Modell z.B. für qualifizierte Eltern, die in beiden Lebensbereichen gerne viel Verantwortung übernehmen: Beruf und Familie.

peer.png

Peertandem

In diesem Tandem arbeiten zwei Fachkräfte gemeinsam auf einer Stelle. Besonders sinnvoll ist dieses Modell zur Talentbindung, bei schwer zu besetzenden Schlüsselpositionen und bei Stellen mit vielfältigen Kompetenzanforderungen oder einem hohen Arbeitsvolumen.

sucsession.png

Succession Tandem

Beim Succession Tandem gehen seniore und juniore Mitarbeiter:innen eine Tandempartnerschaft ein. Ziel: Die Juniorpartner:innen übernehmen am Ende der Partnerschaft die Stelle der Seniorpartner:innen. Diese entwickeln sich dann in eine neue Zielposition. Gezielter als mit diesem Jobsharing-Modell kann man Nachfolge kaum planen; Generationen-Vielfalt gibt's obendrauf.

diversityx2-1.png

Diversity Tandem

Die Welt ist bunt und nicht schwarz-weiß, ein Hoch auf die Vielfalt! Mitarbeiter:innen mit verschiedenen Gedanken, Kompetenzen und Hintergründen erzielen nachweisbar bessere Ergebnisse und stärken die Innovationskraft. Im Jobsharing bilden Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung, junge Väter und erfahrene Kolleginnen, Menschen mit und ohne Flucht- oder Migrationshintergrund intensive Berufsbeziehungen und wachsen so durch- und miteinander.

legacyx2-1.png

Legacy Tandem

Beim Legacy Tandem bilden ausscheidende Mitarbeiter:innen des Unternehmens mit den Nachfolger:innen ein temporäres Tandem. Zum Beispiel kombiniert mit einem Altersteilzeitmodell. Ziel: ein optimaler Onboarding-Prozess für die Nachfolger:innen und die Sicherung des zentralren Fachwissens der Vorgänger:innen.

hop-onx2-1.png

Hop On Tandem

Beim Hop on Tandem bilden Mitarbeiter:innen des Unternehmens und Unternehmenseinsteiger:innen ein temporäres Tandem. Ziel: Frühzeitige Bindung von Talenten, die üblicherweise (noch) nicht an Bord wären. wie z.B. Studenten:innen während ihrer Abschlussarbeit. Für den Senior heißt es: erste Schritte richtung Personalverantwortung oder behutsame (Re-) Integration von High Potentials, die zeitlich flexibel sein wollen, wie z.B. Eltern in oder nach der Elternzeit.

crossfunctionalx2.png

Crossfunctional Tandem

In crossfunktionalen Tandems werden gezielt Mitarbeiter:innen aus verschiedenen Funktionen bzw. Fachbereichen gematcht. Dieses Jobsharing-Modell eignet sich besonders dafür, Synergien zu schaffen, Abteilungen miteinander zu verbinden oder Schnittstellenfunktionen sinnvoll zu besetzen.

crosscompanyx2-1.png

FA-FÜ Tandem

Es geht nur Fach- oder Führungskarriere? Für viele Mitarbeitende sind starre Kaminkarrieren abschreckend. Und warum soll nicht beides gehen? In Fach-Führungstandems besetzt ein Tandem in jeweils 80-100% gleich zwei Positionen in Führungs- und auf Fachebene. So geht Führung ohne den Bezug zur Operativen zu verlieren!